Redwood 5311R – lüfterloser Embedded PC mit Intel i7 CPU der zweiten Generation

Redwood 5311R - lüfterloser Embedded PC mit Intel i7 CPU der zweiten Generation

Der Embedded PC Redwood 5311R vereint eine lüfterlose Konstruktion mit einem extrem leistungsfähigen Intel i7 CPU. Je nach Bedarf kann jederzeit auch ein Intel i3 oder i5 verwendet werden. Dieses Kraftmonster wird durch 16 GB DDR3 RAM abgerundet. Wer eine Powermaschine für Digital Signage oder für komplexe Berechnungen benötigt ist mit dem Redwood 5311R optimal ausgestattet.

Als Grafikkarte wird auf Intel HD Graphics gesetzt. Dieses Grafikkarte besitzt die Clear Video Technologie, dank dieser bekommt man kristallklare und gestochen klare Bilder. Für die Arbeit mit mehreren Bildschirmen steht ein DVI + VGA-Anschluss zur Verfügung. Optional kann aber auch DVI + LVDS oder VGA + LVDS angeschlossen werden.
Nicht nur zahlreiche Möglichkeiten zum Anschluss von Monitoren stehen beim Redwood 5311R zur Verfügung, sondern auch zahlreiche Schnittstellen wie: 2x Gbit LAN, 5x COM und 6x USB. Mit dabei ist natürlich auch Wake-on LAN. Dank dieser Funktion kann man jederzeit den PC einschalten, auch wenn man sich Mal nicht direkt beim Arbeitsplatz befindet.

Aber auch die Sicherheit spielt eine große Rolle. Deswegen wurde sehr viel Wert auf die Unterstützung der Active Management Technologie wert gelegt. Diese Technologie ermöglicht eine ferngesteuerte Überwachung und zugleich Reparatur des Systems. Das Besondere – die Technology befindet sich in einem Chip und kann somit auch im ausgeschalteten PC bzw. unabhängig vom eingesetzten Betriebssystem ihre Arbeiten vollrichten. Damit Sie jederzeit mit Ihrer Maschine zufrieden sind, wurde als weiteres Extra ein sogenannter Watchdog Timer eingesetzt. Sollte der Embedded PC einen Neustart benötigen, weil etwas abgestürzt ist, dann erledigt das der Redwood 5311R völlig automatisch, sodass Sie sich auf Ihre Arbeit konzentrieren können.

Damit das System auch nur die Energie verwendet, die aktuell benötigt wird, gibt es die S1, S3 und S4 Modi. Diese ermöglichen eine Abschaltung der nicht ausgelasteten Prozessorkernen. Eine solche Powermaschine benötigt auch die richtige Anbindung für den Datenspeicher. Es stehen 2x 2x 2.5“ SATA Drive Bays mitsamt RAID 0 & 1 zur Verfügung.

Sollte das nicht reichen, kann man auf einen CompactFlash Slot oder auf einen eSATA-Anschluss zur Anbindung von externen SATA-Festplatten zurückgreifen.
Wenn eine dedicated Grafikkarte benötigt wird, kann man diese jederzeit durch den PCIe x 16 Steckplatz in das bestehende System einbinden. Der Redwood-5311R funktioniert innerhalb des erweiterten Temperaturspektrums von -30°C bis +55°C mit der i7 CPU oder von -30°C bis +60°C bei i5/i3 CPU.
Der Embedded PC kann mit verschiedenen Betriebssystemen wie Windows XP Professional/Embedded oder 7 sowie Linux eingesetzt werden und ist somit äußerst flexibel.

Der Redwood 5311R kann neben Digital Signage auch zur Anlagensteuerung, Prozessvisualisierung und Überwachung eingesetzt werden.

Eigenschaften vom Redwood 5311R:

  • Unterstützt
    • i7-2710QE 2.1 GHz 6MB Cache, 4 Core 8 Thread CPU
    • i5-2510QE 2.5 GHz 3MB Cache, 2 Core 4 Thread CPU
    • i3-2330E  2.2 GHz 3MB Cache, 2 Core 4 Thread CPU
  • Intel QM67 Chipsatz
  • Bis zu 16GB DDR3 RAM (2 SO-DIMM Sockel)
  • 2x Gbit LAN, 5x COM, 6x USB
  • DVI + VGA (serienmäßig) oder DVI + LVDS (optional) oder VGA + LVDS (optional)
  • 2x 2.5“ SATA Drive Bays mit RAID 0,1
  • eSATA, CF Slot
  • PCIe x 16 Erweiterungssteckplatz
  • Erweitertes Temperaturspektrum: -30°C bis +55°C mit der i7 CPU oder von -30°C bis +60°C bei i5/i3 CPU
  • Windows XP Professional/Embedded/7, Linux Betriebssysteme
This entry was posted in Embedded Computer. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*