Schulung in Taiwan – 12. Tag

Nachdem wir den Taifun am Donnerstag überstanden hatten, haben wir am Freitag unsere Schulung über Panel PC fortgeführt. Überwiegend haben wir uns über die 2te Generation der AFL Serie unterhalten. Die Unterschiede zu den Vorgänger Modellen sind gering. Die 2te Generation arbeitet unteranderem weiter mit einem ATOM N270/D525 Processor und AMD Processoren. Ende des Jahres ist dann der H61 Chipset auch vertreten.

Derzeit haben wir eine max. Zollgröße von 15″ Widescreen. Zum Jahresende ist der AFL2 in 8″, 17″ sowie W19″ zu erhalten. Außerdem besitzt der Panel Multitoch sowie einen RFID Reader. Diese Funktionen waren in der ersten Generation nicht enthalten. Das neue Design des AFL enthält ein LED Dashboard, sodass bei Belieben verschiedene LED für Unterschiedliche Aktivitäten oder Funktionen leuchten können. Was ich vorher nicht wusste – ist, dass das LED Dashboard erst bei den Neuerscheinung mit dem H61 Chipset eingebaut wird und auch nur bei den größen Modellen (15″ – W19″). Die Modelle ohne H61 Chipset besitzen diese Eigenschaft nicht.

Desweiteren sind fast alle Modelle lüfterlos, wenn auch nicht richtig. Sie haben ein eingebautes Light-Fanless System. Das bedeutet, sie gelten als lüfterlos, haben aber einen Lüfter eingebaut. Dieser schaltet sich nur ein, wenn er „merkt“, dass die CPU zu heiß wird. Ziemlich praktisch, oder?
Die Modelle mit H61 Chipsets sind davon ausgeschlossen, diese sind weiterhin mit einem normalen Lüfter ausgestattet.

Bevor wir mit dem Lunch begangen, hatten wir wieder Zeit einige Samples aufzuschrauben. Das läst man sich ja nicht entgehen. Ich habe mir als erstes den AFL2-W15A-L325 geschnappt. Wie man in der Bezeichnung erkennt: Kein LED-Dashboard. Es handelt sich hier um einen AMD Dual Core Processor. Ausgestattet mit einem 2GB DDR2 SO-DIMM Speicher von Innodisk.


Wir hatten auch die Möglichkeiten uns ein 8″ und 12 “ Panel anzugucken.
Nach dem Lunch haben wir von einer Tochterfirma unseres Herstellers einen Vortrag über Medical Produkte bekommen. Diese werden gegliedert in MMD, MMC und POD. Speziell die MMD-Reihe besitzt eine sehr hohe Auflösung und Helligkeit. Die Größen sind geördnet nach Megapixel. So haben wir 2 bis 4 MP Medical Monitors.

Den restlichen Tag waren wir Einkaufen für Zuhause. Dies kann länger dauern als man denkt :).
Da wir uns mit unseren Herstellerschützlingen und unseren russischen Kollegen morgen früh treffen werden, bleibt dieser Abend weiterhin sehr ruhig.
Morgen gehts dann auf an die Ostküste zu den Cold-Springs und vielen mehr. (Kollegin Sarah)

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*